Wieso Smudo erst nicht wollte, dann aber doch musste…

Die Fantastischen Vier kennt so ziemlich jeder. Mit “Die da!?!” hatten die Jungs aus Stuttgart 1992 ihren Durchbruch. Michi Beck und Smudo (Michael Bernd Schmidt) sind darüber hinaus natürlich auch als Mitglieder der Jury und Coachs bei The Voice Of Germany bekannt und beliebt. Doch Smudo hatte auch schon früher mal einen Jury-Job. Am 3. Mai 1997 war er im Schiedsgericht beim Finale des John-Lennon-Förderpreises, das damals in der Traumfabrik in Kiel stattfand. Die Finalisten dieses Band-Wettbewerbes spielten an diesem Tag vor Publikum und der illustren Jury. Diese bestand u.a. aus Fritz Rau (Konzertveranstalter), Jule Neigel (Sängerin), Leslie Mandoki (Produzent und eh. Mitglied bei Dschinghis Khan), Lotto King Karl (Sänger und Stadionsprecher), Katja Giglinger (Moderatorin) und eben auch Smudo.

Als Pressefotograf konnte ich damals über die guten Kontakte zu R.SH, die Medienpartner waren, eine Akkreditierung für den Backstagebereich für meinen Fotografen Bevis und mich bekommen. Bevis brachte etwas Blitztechnik mit und wir bauten ein kleines Fotostudio auf. Die Aufgabenteilung war klar. Bevis machte die Fotos und ich sorgte dafür, dass alle anwesenden Promis für ein paar Fotos zu uns kamen. Das hat auch bei allen problemlos geklappt. Nur Smudo wollte nicht… Er sagte mir, dass die Fanta4 eine feste Bildagentur haben, mit der sie zusammenarbeiten und alleine würde er ebenfalls nicht für Fotos zur Verfügung stehen. Er blieb da auch vorerst hart!

Neben unserem improvisierten Fotostudio stand ein Kickertisch. Und so kam es, dass sich immer wieder einige Leute am Tischfußball versuchten und die Lehrlaufzeiten damit überbrückten. Ich spielte auch immer mal mit und so kam es im Laufe des Abends zu einer Konstellation, bei der ich mit Lotto King Karl gegen Smudo und einen weiteren Gegner im Doppel spielte. Es ging hoch her und alle spielten mit großem Ehrgeiz bis zu dem Punkt, an dem wir ein Unentschieden hatten und kein Ball mehr da war. Eine unbefriedigende Situation für beide Teams. Und es hatte auch keiner mehr eine Mark, um neue Bälle für die Entscheidung zu lösen. Bevis trat an den Tisch. Er hatte das Debakel mitbekommen und wusste natürlich auch, dass Smudo keine Fotos machen wollte. Bevis legte eine Mark auf den Tisch und sagte zu Smudo: “Ich bezahle, aber der nächste Ball entscheidet. Wenn Ihr das Tor macht, habt Ihr gewonnen. Wenn Lotto und Torsten den Punkt machen, machen wir die Fotos.” Smudo stimmte zu, weil auch er die Spielentscheidung wollte. Wir zogen die weiteren Bälle und das Spiel ging weiter. Es dauerte nicht lange und ich konnte den entscheidenden Ball im gegnerischen Tor unter großen Jubel versenken. Spielschulden sind Ehrenschulden, dachte sich wohl auch Smudo. Und so bekamen wir doch noch unsere Fotos. Er posierte professionell und Bevis machte ein paar tolle Bilder. Leider gibt es vom Entscheidungsspiel, dem heimlichen Finale dieses Abends, keine Fotos.

Nutzungslizenzen für die Bilder gibt es bei picturemaxx und bei FOTOFINDER mit den Keywords: Smudo sulupress

Fotos: © SULUPRESS.DE – Bevis Nickel

, , , , , ,
Nächster Beitrag
Die Copyright-Frage

Ähnliche Beiträge

Menü
error: Urheberrechtlich geschützter Inhalt - © SULUPRESS.DE